Das weltberühmte Viagra aus weiblicher Sicht

Veröffentlicht auf von Margot

Heute bin ich spät dran, weil ich noch mit meinen lieben Kollegen essen war. Wollte aber eigentlich nicht zu lange bleiben und schon gar nicht versumpfen, weil ich das Wochenende eigentlich nicht mit einem Kater beginnen möchte. Außerdem bin ich euch noch ein kurzes Artikelchen über Viagra schuldig.

In meinem Abstellraum habe ich vier solche Schachteln. Was in welcher drin ist, ist ein großes Geheimnis, das ich noch nicht ganz durchschaut habe. Wenn ich etwas suche, dann mache ich mit Sicherheit zuerst drei andere Schachteln auf, bevor ich dann in der vierten fündig werde. Auf jeden Fall befinden sich in einer von diesen vier Schachteln meine Medikamentenvorräte. Da gibt es ein Mittel gegen Fieber, Schmerztabletten, eine Salbe gegen verrissene Muskeln, Nasentropfen, Halswehlutschtabletten, ein Desinfektionsmittel und Verbandszeug. Was ich nicht habe, das ist das eben schon zitierte Viagra.

Jetzt gehe ich hin und wieder in einer kleinen Damenrunde ins Stammlokal, manchmal sind wir mehr, manchmal weniger, aber im Prinzip treffen sich immer die gleichen Leute. Diese Woche waren wir auch wieder einmal unterwegs, und ich bin hustend und mit triefender Nase dort gesessen. Da meinte dann eine der anwesenden Damen, die für ihren trockenen Humor bekannt ist, allen Ernstes, sie hätte gelesen, dass Viagra gut für die Bronchien ist, was uns anderen ein kleines Schmunzeln entlockt hat.

Ich weiß ja nicht, ob es euch auch so geht, bei mir ist es so, dass ich immer wieder Spammails erhalte. Viagra zum Beispiel wird mir sehr oft angeboten, auch Videos von nackten Schauspielerinnen könnte ich erwerben, oder mir eventuell auch eine Penisverlängerung gönnen - eben alles das, was man als moderne Frau so dringend braucht. Auch eine andere der anwesenden Damen kannte dieses Problem, und so haben wir dann mit todernstem Gesicht auf die Meldung von den Bronchien geantwortet, dass wir uns ja einmal eine Packung Viagra bestellen könnten, um dem schmerzenden Hals etwas Gutes zu tun. Der Todernst hat sich dann allerdings nicht lange gehalten, als wir uns die Gesichter unserer Freunde vorgestellt haben, wenn dann die Viagralieferung eintrifft. Da mussten wir dann leider Tränen lachen.

Einen schönen Abend wünsche ich euch noch!

Liebe Grüße

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Kerstin 11/30/2008 15:15

Mit den Spam-Mails hab ich auch und denk mir immer wie doof das Systhem da ist. Viagra zu Spottpreis. Die Boxen sind sehr schoen und erinnern bisschen an die blaue Pille. Margot, wer weiss wer weiss ausser Halspastillen evtL;doch was anderes noch drinn? Stell dir mal vor du nimmst die Pillen wegen Halsschmerzen und die gehen weg aber wenn du dann Stammtisch hast dann sind die Maenner nicht mehr sicher vor dir. Das war ja gut, von Franziska.; keinen steifen Hals bekommen...aber irgendeine nebenwirkung wird's schon haben...;-))

Margot 12/01/2008 19:21



Liebe Kerstin! Ich glaub', ich überlege mir das doch noch einmal. Obwohl ich nicht so recht weiß, was das den Männern schaden könnte, wenn ich stocksteif im Wirtshaus sitze. Aber solange das
Halsweh anders auch vergeht, muss ich ja nicht irgendwelche unerforschte Nebenwirkungen in Kauf nehmen.


Liebe Grüße von Margot



Franziska 11/28/2008 22:39

Die Boxen vom Schweden sind mir auch bekannt.
Nicht das ihr von den blauen Pillen dann einen steifen Hals bekommt. :P

Margot 11/28/2008 22:49



Danke dass du mich darauf hinweist. Da muss ich wirklich aufpassen! Wahrscheinlich kommt's auf die richtige Dosierung drauf an.


Liebe Grüße von Margot