Tote Natur?

Veröffentlicht auf von Margot

In letzter Zeit habe ich euch nicht viele Naturbilder gezeigt, weil wir am Wochenende immer furchtbar faul waren. Aber gestern waren die Temperaturen wieder einmal annehmbar, und so haben wir uns nach draußen gewagt.

Man hätte fast meinen können, der Frühling sei angebrochen. Hier einmal ein Beweisbild von der Schneeschmelze. Die Wiesen rundherum leuchten schon wieder in saftigem Grün, nur auf den Bergen hält sich noch der Schnee.

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

So manchen bunten Farbtupfer haben wir am Wegesrand gefunden, auch wenn ansonsten alles sehr kahl ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

Und dann haben wir noch eine Großmutter mit ihrem Enkelkind getroffen. Der Bub war vielleicht zwei Jahre alt und hat voller Begeisterung den Boden betrachtet, und als wir dann auch hingesehen haben, haben wir diese kleinen Pilze gesehen. Da soll noch einmal jemand sagen, im Winter wächst nichts. Wenn man die Körpergröße eines zweijährigen Kindes hätte, würde man wahrscheinlich noch viel mehr entdecken.

 

Liebe Grüße

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Rosemarie 12/11/2008 18:29

Der nett geschriebene Kommentar, den ich freigegeben hatte, war der einzige, der eingetragen war.

Viele Grüße, Rosemarie

Margot 12/12/2008 18:38


Liebe Rosemarie, eigentlich habe ich dir insgesamt drei Kommentare geschrieben, weil ich es nicht glauben konnte. Und wenn ich jetzt bei dir reinschaue, dann steht da "kein Kommentar", und wenn ich
das anklicke, dann steht mein erster Kommentar und "wartet darauf, vom Administrator genehmigt zu werden". Ich glaub', ich kenne mich da nicht aus. Werde trotzdem weiterhin bei dir reinschauen.
Liebe Grüße von Margot


Rosemarie 12/08/2008 16:46

Danke für die Antwort.

Natur ist immer schön, egal zu welcher Tages- oder Jahreszeit.

Das Kommentarfeld in meinem Blog funktioniert eigentlich, ich kann keinen Fehler feststellen. Wäre es möglich den Eintrag nochmals zu wiederholen?

Viele Grüße aus dem Spessart
Rosemarie

Margot 12/10/2008 19:46


Liebe Rosemarie, hab' gesehen, dass es jetzt geklappt hat, allerdings steht jetzt der Kommentar auf deinem Blog, den ich irgendwann am Vormittag glaube ich geschrieben habe. Hab' mir ja zuerst
gedacht, dass du vielleicht die Kommentare zuerst liest, bevor du sie veröffentlichst. Ich werd's einfach bei Gelegenheit wieder einmal probieren!
Einen herzlichen Gruß zurück von Margot


Rosemarie 12/07/2008 15:53

Wenn alles kahl ist, werden andere Dinge sichtbar, die sonst vom Laub verborgen sind, und die wenigen Farbtupfer, die noch übrig geblieben sind, werden zu etwas ganz besonderem.

Margot 12/08/2008 10:48


Liebe Rosemarie, ich freu mich sehr über deinen Besuch und werde mich dann gleich revanchieren. Die wenigen Farbtupfer, die es zur Zeit gibt, sind wirklich etwas Besonderes. Ich persönlich finde
die Natur zu jeder Jahreszeit schön.
Herzliche Grüße von Margot
P.S.: Muss noch hinzufügen, es glückt mir nicht, bei dir einen Kommentar zu hinterlassen, darum von hier aus Glückwunsch zu deinen Bildern!


Franziska 12/03/2008 17:22

Die roten Beeren halten ja tapfer durch! ;)

Bei uns hat es heute geschneit. Hoffentlich bleibt es diesmal länger liegen. Dann schmecken mir nämlich auch Eierpunsch und Schmalzgebäck auf dem Weihnachtsmarkt viel besser! :D

Margot 12/03/2008 20:00


Punsch und Schmalzgebäck ist was Feines. Leider ist einer von den Pünschen meistens verdorben...
Liebe Grüße von Margot


Kerstin 12/02/2008 15:26

Liebe Margot wiedermal schoene Fotos! Ja die kleinen nehmen mehr wahr, aber sicher auch weil sie noch o "offen" sind fuer die Dinge,wenn wir Erwachsen werden verliert sich doch leider vieles?
Wetter ist schon komisch na KLIMAWANDEL-haetten ja auch mal frueher ALARM schlagen koennen.Bei uns soll es angeblich morgen wieder schneien, heute ist fisselregen aetzend

Margot 12/03/2008 19:59


Vielen Dank! Ich denke mir oft, die Erwachsenen sehen so vieles nicht, weil sie es einfach andauernd eilig haben.
Liebe Grüße von Margot