Grau ist der Himmel, grau die Gedanken

Veröffentlicht auf von Margot

 Ich habe etwas gezögert, ob ich überhaupt darüber schreiben soll. Ich finde es ja immer etwas problematisch, wenn man über andere Leute etwas im Netz veröffentlicht, das eigentlich nicht für die Öffentlichkeit gedacht ist. Letztendlich habe ich mich dazu entschlossen, euch die Kurzversion zu erzählen.
Mein Vater hatte einen Herzinfarkt. Er lebt. Meine Mutter hält sich nur mehr mit äußerster Willenskraft aufrecht.
So, das war's, mehr werde ich über die beiden hier nicht schreiben.
Meine eigenen Tage waren zuletzt angefüllt mit Krankenhausbesuchen, viel Arbeit, Tochterbesuch, schlaflosen Nächten, Gesprächen mit Ärzten und Krankenschwestern und vielen Gedanken, die wieder und wieder im Kopf auftauchen. Die Weihnachtsfeier hat ohne mich stattgefunden, und was die nächsten Tage bringen, wird sich weisen. Heute ist einmal kurzes Durchschnaufen angesagt.

Liebe Grüße
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Franziska 12/22/2008 02:30

Das tut mir sehr leid zu lesen. :(
Da ist ja Weihnachten erstmal gegessen, was? Hoffentlich wird das mit Deinem Vater wieder und ihm geht es bald wieder besser. Fühl Dich gedrückt!

Margot 12/22/2008 20:25


Danke, liebe Franziska, das ist einfach wunderbar nett von dir. Weihnachten fällt heuer erst einmal ins Wasser, aber wenn er aus dem Krankenhaus raus ist, gibt's ein Fest.
Liebe Grüße von Margot


Uschi 12/21/2008 07:53

Liebe Margot
ich kann nachfühlen wie es dir geht, da auch ich seit Monaten zwischen Krankenhaus und Reha pendel,aber am Montag hole ich meine Mutter nach Hause.In diesem Sinne trotzdem
Frohe Weihnachten und ein gesundes 2009
LG
Uschi

Margot 12/21/2008 10:16


Liebe Uschi, ich hab's ja auch bei dir schon gelesen, wie es heuer bei euch aussieht, darum doppelten Dank für dein Mitgefühl! Ich wünsche dir, dass alles gut läuft mit deiner Mutter, dass sie
sich wohl fühlt, und euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest!
Liebe Grüße von Margot


Travis 12/21/2008 07:34

Ich hoffe, dass dein Papa noch viele Weihnachten feiern kann. Herzlichst, Travis

Margot 12/21/2008 10:11


Lieber Travis, auch dir vielen Dank. Wir werden einmal mit diesem Weihnachtsfest beginnen und jedes weitere Fest als Geschenk betrachten.
Auch dir schöne Weihnachten und herzliche Grüße zurück von Margot


Nina 12/20/2008 19:15

Liebe Margot

ich wünsche dir viel, viel Kraft.

Herzlichst
Nina

Margot 12/21/2008 10:07


Liebe Nina, auch du gibst mir Kraft mit deinen guten Wünschen, und dafür bin ich dir sehr dankbar.
Liebe Grüße von Margot


Kerstin 12/20/2008 17:20

So jetzt kann ich wieder Kommentare schreiben.
Ach liebe Margot, ich wuensche dir ganz, ganz viel Kraft!!! Ich wuensche dir das du Ruhe findest, einen klaren Kopf behaelst und dich mit einigen Dingen auseinander setzt. Ich wuensche deinem Vater alles Gute, deiner Mutter ebenso - sie sind ja sehr lange verheiratet, verstehst du?....Ich wuensche euch Allen stressfreie Tage das alles wird, und dir wie gesagt viel Kraft .
Ganz liebe Guresse ich denke an dich.

Margot 12/21/2008 10:05


Herzlichen Dank, liebe Kerstin! Das mit dem klaren Kopf haut schon hin, meine Mutter ist momentan ein bisschen durcheinander, um nicht zu sagen außer sich vor Angst. Aber das kann ich ihr
nicht verdenken. Immerhin sind sie seit 50 Jahren verheiratet. Vielen Dank für deinen Zuspruch!
Liebe Grüße von Margot