Und manche sind doch schön...

Veröffentlicht auf von Margot

Heute war unser Eröffnungsfest. Sehr viel habe ich davon nicht mitbekommen, weil vom Morgen bis zum Abend ununterbrochen Hektik war. Es waren Menschenmassen da, das könnt ihr euch überhaupt nicht vorstellen. Unsere Bibliothek hat über 5000 m², man sollte meinen, dass sich die Leute verlaufen, aber dem war nicht so. Es war einfach nur alles voll mit Menschen. Ich bin den ganzen Tag auf den Beinen gewesen und habe sämtliche 5000 m² zigmal durchquert, an ein Durchkommen zu den Regalen war zeitweise überhaupt nicht zu denken, andauernd waren Fagen nach Büchern, die sich zufälligerweise genau am anderen Ende der Bibliothek befinden, es gab Autorenlesungen, Musik, Kinderprogramm, Führungen und noch jede Menge anderer Aktivitäten, und als ich am Abend rausgekommen bin, habe ich meine Füße nicht mehr gespürt. Angeblich war sogar der Bundeskanzler da, bin mir aber nicht ganz sicher, ob das nicht nur ein Gerücht ist. Bei mir hat er sich jedenfalls nicht vorgestellt. Am Abend wollte ich nur noch heim und meine Ruhe haben und bloß nie mehr wieder auf Bücher angesprochen werden.
Aber dann habe ich im Bus meinen Nachbarn getroffen, der ein leidenschaftlicher Büchersammler und -leser ist. Ein Gespräch mit ihm ist immer sehr anregend, weil er sich einfach auskennt, sehr belesen ist und mit beinahe jedem Wort, das er von sich gibt, seiner Liebe zu Büchern Ausdruck verleiht. Er kann auf eine Art und Weise über Bücher sprechen, wie ich es nie könnte - auf jeden Fall war am Ende der Busfahrt die Mühsal des Tages vergessen, und somit kann ich euch verraten, dass es durchaus schöne Bücher gibt. Manche sind schön allein durch ihre wunderbare Sprache, und manche sind auch optisch und olfaktorisch ein Genuss. Das wollte ich euch nur schnell mitteilen, damit ihr nicht glaubt, ich habe den falschen Beruf.

Liebe Grüße
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Kerstin 01/10/2009 15:31

Ja das ist ja bloed, ich sage ja manchmal kann ich erst garkeinen Kommentar abgeben dann faehrt der PC runter od. wie jetzt es fehlt die Haelfte, sowas bloedes

Margot 01/11/2009 11:56


Mir geht's manchmal beim Beantworten so. Da schreibe ich lang und breit, und plötzlich flieg ich raus.


Sabine 01/10/2009 04:31

Du Ärmste. Hast Du nicht noch irgendwo ein paar Rollschuhe rumstehen? Dann kannste wenigstens durch die Regal flitzen :o)

Wünsche Dir ein erholsames Wochenende

Margot 01/10/2009 11:29


Liebe Sabine, während ich das schreibe, schläfst du wahrscheinlich den Schlaf der Gerechten. Danke für dein Mitgefühl, aber Rollschuhe sind bei uns verboten - ruinieren den Teppich. Dir auch ein
schönes Wochenende!
Liebe Grüße von Margot


Susanne 01/09/2009 23:13

Ohje, das hab ich mir schon gedacht! In den SN war ja ein tolles Bild von der Kinderbücherei, ich hab schon überlegt, ob ich mit den Kids zum Eröffnungsfest kommen soll. Gut, daß ich es mir doch anders überlegt habe, zum Schluß hätte ich die zwei noch verloren! Aber irgendwann werden wir Eurem neuen Haus einen Besuch abstatten! Die zwei Kleinen sind ja auch schon so büchernarrisch wie ich!
Liebe Grüße Susanne

Margot 01/10/2009 11:28


Liebe Susanne, für die Besucher war es sicher toll. Allerdings sind auch ein paar Kinder verloren gegangen. Mehr Zeit zum Schauen und Aussuchen habt ihr sicher, wenn der ärgste Rummel vorbei
ist.
Liebe Grüße von Margot


Ms. BlackStitch 01/09/2009 22:41

Auch wenn es für Dich ungemein viel Stress war - Ich finde es toll, dass die Menschen eine solche Begeisterung für Bücher zeigen!

Ich wünsche Dir jedenfalls ein erholsames Wochenende!

Margot 01/10/2009 11:24


Liebe Mrs. Blackstitch, das finde ich auch immer wieder toll! Wenn es immer wieder heißt, dass die Leute nicht mehr lesen, dann kann ich das aus
meiner persönlichen Erfahrung nicht nachvollziehen.
Liebe Grüße von Margot


Kerstin 01/09/2009 22:16

Oh je Margot das kann ich ja richtig nachfuehlen so gut beschreibst du das.5000m² ? wie schrecklich und am schlimmsten faend ich die vielen Menschenmasen und wenn ich dann an die

Margot 01/10/2009 11:22


Liebe Kerstin, jetzt weiß ich leider nicht so recht, um was es geht, irgendiwe kommt mir vor, da fehlt was. Danke auf jeden Fall für dein Mitgefühl!
Liebe Grüße von Margot